back to top

Mein Körper verändert sich: Hey Girl! Du wirst zur Frau

Stehst Du manchmal vorm Spiegel und denkst: “Mein Körper verändert sich!” Hey Girl! Dann steckst Du wahrscheinlich in der Pubertät. Eine wahnsinnig aufregende Zeit! Dein Körper, Deine Stimmung und vielleicht sogar die Beziehung mit Deinen Eltern – alles ist im Wandel. Deine Welt steht vielleicht sogar Kopf? Keine Panik! Hier verraten wir Dir, wie genau sich was verändert und warum Du locker bleiben kannst. Denn die Zeit der Pubertät kann wunderbar sein…

Die Veränderungen: Grund dafür sind die Hormone

Die Zeit in der sich Dein Körper Stück für Stück verwandelt ist die Pubertät. Sie fängt meistens zwischen 8 und 10 Jahren an. Von da an schüttet Dein Gehirn verschiedene Hormone aus. Hormone sind kleine Botenstoffe, die Botschaften von einen Teil Deines Körpers zum anderen transportieren, sodass Deine Organe ihre Arbeit verrichten.

Jetzt geht´s los: Die Brust macht den Anfang

Eben diese Hormone aktivieren sich im Alter von 8 bis 10 Jahren. Die Veränderungen hingegen setzen etwas später ein, wenn Du zwischen 11 und 13 Jahre alt bist. Die Ausbildung der Brust ist das erste Anzeichen, dass Du mitten in der Pubertät steckst. Doch aufgepasst: Jeder Mensch ist anders. Bei manchen geht es früher los, bei anderen erst später. Nichts davon ist schlimm! Setzt das Brustwachstum beispielsweise erst bei Dir mit 14 Jahren ein, bist Du trotzdem kerngesund. Mach’ Dir also keinen Kopf, wenn andere Mädels schon früher dran sind. Das Wachstum ist von Mädchen zu Mädchen unterschiedlich. Es kann sich so anfühlen, als würden sie quasi über Nacht gewachsen sein. Bei anderen scheint es eher so, dass es sich über 3 bis 5 Jahre hinzieht.

Während Deine Brüste wachsen, können leichte Schmerzen oder Dehnungsstreifen auftreten. Wenn die Schmerzen zu doll werden, kannst Du Deinen Arzt oder Deine Ärztin fragen und auch um Schmerzmittel bitten, die Du auch für Regelschmerzen einsetzen kannst. Die Dehnungsstreifen gehen mit der Zeit zurück, sodass Du sie später kaum oder gar nicht mehr sehen wirst.

Cuca Shop

Deine Brust und Du: Sie gehört zu Dir!

Auch wenn es vielleicht länger dauert – beschleunigen kannst Du das Brustwachstum nicht. Auch wie groß oder klein sie werden, wurde vorher schon von Deiner Genetik festgelegt. Hab keine Panik, wenn Deine Brüste größer sind, als die der anderen. Auch erwachsene Frauen haben unterschiedlich große Busen. Wenn das Wachstum anfangs kleiner ausfällt, als bei den anderen Mädels, dann bedenke folgendes: Sogar nach Deinem 20. Geburtstag können die Brüste weiter wachsen. Gib’ dem Ganzen etwas Zeit und freunde Dich viel lieber mit dem an, was Du hast. Denn es sind DEINE Brüste. Und deswegen sind sie so toll!

Mein Körper verändert sich – eine haarige Angelegenheit

Merkst Du vielleicht auch, dass Dein Becken etwas breiter wird oder Haare im Intimbereich und unter Deinen Armen anfangen zu wachsen? Hurra! Auch das gehört zum Frauenkörper dazu. Insgesamt wird Dein ganzer Körper etwas runder, weiblicher und vielleicht sogar weicher. Das ist völlig normal und wunderschön. Und keine Sorge: Meistens laufen diese Veränderungen so langsam ab, sodass Du viel Zeit hast, Dich an Deinen neuen großartigen, wunderbaren und weiblichen Körper zu gewöhnen.

Gute Produkte für Deine Intimgesundheit

Deine erste Periode: So bist du bestens vorbereitet

Die Periode bekommen die meisten Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren das erste Mal. Die erste Menstruation wird auch Menarche genannt. Das Wort musst Du Dir aber nicht unbedingt merken. Meist kommt die erste Periode unerwartet. Das nervt vielleicht. Aber wenn Du auf Vorzeichen achtest, kannst Du Dich darauf schon vorbereiten.

Solch ein Vorzeichen ist weißlicher Ausfluss in Deinem Höschen. Bemerkst Du ihn, kannst Du schon einmal Binden, Tampons und Co. bereithalten. Stecke zum Beispiel zwei kleine Binden oder Tampons in ein kleines Fach Deiner Tasche. Wenn Du nach der Schule mit einer Sporttasche oder Handtasche unterwegs bist, kannst Du auch dort ein Set mitnehmen. Oder Du trägst vorsichtshalber einfach Periodenhöschen. Die sind bequem, nachhaltig und absolut sicher – so brauchst Du Dir keine Sorgen machen!

Smarte Helfer bei Deiner Periode

Manchmal kündigt sich die erste Periode, so wie die weiteren auch, durch ein leichtes Ziehen in Deinem Unterbauch an. Hier hilft eine Wärmflasche oder bestimmte Heat Patches, um die Krämpfe zu lindern. Oder Du greifst zu Höschen mit eingenähtem Taschen für ein Wärmekissen, um auch unterwegs gegen Krämpfe vorzugehen. Eine heiße Tasse Tee wirkt manchmal ebenfalls Wunder.

Mit der Periode einhergehen manchmal Stimmungsschwankungen oder Gereiztheit. Das haben auch erwachsene Frauen oft, deren Hormone schon gut eingespielt sind. Diese Stimmungsschwankungen werden PMS (prämenstruelle Syndrom) genannt. Es tritt etwa 4 bis 14 Tage vor der Menstruation auf. Setzt die Blutung ein, gehen die Beschwerden wieder zurück.

Hilfreiche Produkte bei Periodenschmerzen

Die Menstruation dauert in der Regel zwischen 3 und 7 Tage. Allerdings brauchen die Hormone ein wenig Zeit, um sich genau einzuspielen. Deshalb kann es sein, dass sie bei Dir etwas länger oder kürzer dauern. Nach der ersten Blutung, wirst Du nun etwa einmal im Monat Deine Tage bekommen. Der Zeitraum zwischen den Blutungen wird Zyklus genannt. Im Durchschnitt dauert er 28 Tage. Auch hier braucht es Zeit, bis er sich einspielt. Gerade in der Pubertät ist ein unregelmäßiger Zyklus keine Seltenheit.

Wenn Du schon einen Freund hast, ist es wichtig, dass ihr schon vor Deiner ersten Menstruation verhütet. Zum Einen, damit Du nicht ungewollt schwanger wirst und auch, um Dich vor Geschlechtskrankheiten zu schützen. Denn auch vor Deiner ersten Periode ist eine Schwangerschaft möglich. Tipps zur sicheren Verhütung findest Du hier bei CUCA INTIMA oder frage Deine Eltern oder Frauenärztin.

Pickel in der Pubertät? Damit bist Du nicht allein!

Hormone haben auch einen Einfluss auf Deine Haut, Deine Stimmung und Dein Verhalten.  Die Auswirkungen auf Deine Haut merkst Du oft durch Pickel oder plötzlichen fettigen oder trockenen Stellen. Es gibt Mädchen, die in der Pubertät viele Unreinheiten bekommen und wiederum welche, die kaum Pickel bekommen. So nervtötend Pickel sein können: Sie sind in der Pubertät nichts ungewöhnliches und gehören dazu. Wenn Du Dich mal umschaust, wirst Du feststellen: Vielen Deine Freundinnen geht es genauso.

Reine Haut? Kein Problem!

Alles verändert sich? So bleibst Du cool!

Wenn Deine Hormone verrückt spielen, verändert sich nicht nur Dein Körper – Deine Laune tut es auch oft! Vielleicht bist Du öfter gereizt, kannst Dich in einem Augenblick für nichts begeistern und sprühst im Nächsten wieder voller Tatendrang. Auch dieses auf und ab gehört dazu, wenn Du zur Frau wirst. Mit der Zeit wirst Du aber lernen, damit umzugehen. Wenn es mal mit Deinen Eltern kracht – keine Sorge! Sie wissen, in welch verrückter Phase Du gerade steckst. Rede mit Deinen Tanten, Omas oder Freundinnen darüber. Sie haben bestimmt Tipps für Dich.

Übrigens: Viele Girls schwitzen in ihrer Pubertät besonders stark! Auch da kannst Du cool bleiben. Die passenden Helferlein für das Problem findest Du bei uns im CUCA Shop!

Coole Produkte für heiße Tage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Wir speichern Deine E-Mail lediglich zu administrativen Zwecken.